Wahrnehmung von künstlicher Intelligenz in autonomen Fahrzeugen

 

Im Projekt „Wahrnehmung von künstlicher Intelligenz in autonomen Fahrzeugen” wird in Kooperation mit der Daimler AG an der Verkörperung künstlich intelligenter Systeme geforscht. Diese spielt eine zentrale Rolle bei der nutzerseitigen Wahrnehmung solcher Systeme, da sie unterschiedliche kommunikative Erwartungen benutzt. Zentrale Forschungsfragen im Projekt sind:

  1. Braucht KI eine physikalische Repräsentanz (Verkörperung) und wie wirkt sich diese auf die Wahrnehmung der KI aus?
  2. Wie werden verschiedene Intelligenzgrade (funktional-assistive Intelligenz vs. menschenähnlich-relationale Intelligenz) wahrgenommen?
  3. Wie werden verschiedene Personas wahrgenommen?